17/6  Ein Abschied

Kategorie: Allgemein    Von Heinrich von Grünigen um 23:29

Nach 40 Jahren Bühnenpräsenz nahm heute einer der Gründer der legendären Gruppe MUMMENSCHANZ Abschied von seinem Lebenswerk. Berni Schürch hatte zur “Bernière” geladen und viel Prominenz war ins Oerliker Theater 11 gekommen.

Ich hatte das Glück, die Gruppe während der ganzen Zeit immer wieder begleiten zu können, über die allerersten Auftritte hatte ich in Bern Kritiken geschrieben, die künstlerischen Entwicklungen hatte ich beobachtet und darüber berichtet und es war ein ausserordentliches Phänomen, wie diese Formation weltweit ihre Standards setzte, Menschen beglückte und verzauberte über alle Sprachgrenzen und Kontinente hinweg.

All die Jahre ist Schürch als artistischer Performer fit und beweglich geblieben – und doch hat auch ihm das Alter die Bühnenarbeit nicht leichter gemacht. Gewichtsprobleme hat er – so trivial das klingen mag – nie gehabt, da er immer in Bewegung war und körperliche Höchstleistungen zu vollbringen hatte… Aber da man nicht jünger wird, wenn man in die Jahre kommt, stellte sich doch das eine oder andere Gebrechen ein.

Es war ein berührender Abschied-Abend, zu dem viele der damaligen und heutigen Weggefährten eingeladen waren, und manche Träne wurde verdrückt, denn der Abschied soll endgültig sein. Die Gruppe wird vom letzten Gründungsmitglied, von Floriana Frassetto weiter geführt, sie wird personell ergänzt und startet dieses Jahr zu einer neuen Welttournee. Die Saat blüht auf, sie kann nicht vergehen. Der einzigartige Schweizer Kultur-Export wird seinen Siegeszug ungebremst fortsetzen.

Und Berni kann es ruhiger angehen, kann sich Zeit nehmen für sich und die Seinen. Wir wollen, haben wir uns versprochen, bald Kontakt aufnehmen und uns besuchen… Jetzt darf es nur nicht bei der Absicht bleiben.


Schreiben Sie einen Kommentar